Rotationsschweißen (ROT) Anwendungsbeispiel: Rohrschweißmaschine RML 2.1 CC

Besonderheit ist die zentrische Rohraufnahme und eine drehsteife Spannung für eine axiale, vibrationsfreie und damit harmonische Rotationsverschweißung. Als Beispiel eine Kundenanwendung, deren Produkte nicht gezeigt werden dürfen.

Gesamtansicht der Rohrschweiß-Maschine mit Arbeitsraum. Links der Schweißkopf mit Rohrspanner, Synchrongetriebe, Servovorschub mit Weg– und Kraftregelung des Schweißprozesses.

Die Rohrschweißmaschine für kurze bis lange Rohrabschnitte, Stutzen, Muffen. Anschweißen an lange Basisrohre unterschiedlicher Funktion und Größen. Mit umlaufender Rohrspanntechnik.

Die Rohrspannung mit Rohranschlag zur Be- und Entladung von oben. Option mit Rohrmagazin.

Flexible Ansteuerung aller Funktionen im manuellen Modus.

Anzeige der wichtigsten Parameter, wie zum Beispiel Schweißergebnisse, Ist- und Sollparameter, aktuelle Meldungen usw., im Automatikbetrieb.

Die Schweißgrafikaufzeichnung Weg und Kraft über die Zeitachse. Hochflexible visuelle Anzeige des Schweißzyklus. Einstellmöglichkeiten der Auflösung, Beobachtungsdauer, Startauslösung, Autoscale usw. 

Signal- und Meßtechnik für die Rohrlage.


49 (0) 5657 91 30 21