Schweißmodul ZMR 1 mit zirkularer Vibration (ZS)

Das Schweißmodul ist über das Schlittenkonsol sehr einfach mit einem schweren Roboter, Portalwagen oder auch Stationär zu verbinden.

Mit dem Vorschubzylinder Ø 50-63 ist ein Hub von 50mm möglich.

Siehe Bild 1+2

Ob Leichtmodul PMO oder Schweißmodul ZMR 1, es trifft zu:

Mit unserer Zirkularschwingkinematik können alle Geometrien rund, eckig oder beliebig in X-Y verlaufend reibgeschweißt werden. Geeignet für technische Kunststoffe mit und ohne Verstärkungsfaseranteilen, wobei der erzielbare Schweißfaktor nur vom Matrixmaterial abhängt.

Warum?

Weil unsere Fügeparameter im großen Fenster auf alle Werkstoffe individuell programmiert bzw. eingestellt werden können. Einstellbar sind die Fügekräfte, die Schwingweite, die Schweißfrequenz und Kraft- oder Frequenzprofile.

In Weiterentwicklung zu unserem bisherigen portablen Handmodul zum Schweißen von Klipsen und Retainern mit begrenzter Fügefläche, haben wir aus unserem bewährten Maschinenprodukt ZMT1,

eine Variante als Einbaumodul in stationäre Anlagen und in Portal- und Robotersystemen gestaltet.

Diese Variante ist als Einbaumodul in stationäre Anlagen und in Portal- und Robotersystemen mit mechanischer Schnittstelle ausgelegt.

Als Prozesserweiterung können an die gleiche Schnittstelle auch Module zum Rotationsschweißen, zum Linear- Vibrationsschweißen und unsere neue Kinematik -das rotative Vibrationsschweißen- angekoppelt werden.

Zum Schweißen gehört unsere Schweißprozessteuerung dazu, mit umfangreicher Software für Toleranzfunktionen und Prozessüberwachung, alles auf S7-Basis.

Hierzu unsere Systeminformationen:

Das Zirkularprinzip bei dem ein Bauteil in einer kleinen Kreisbewegung parallel und relativ zu und in Kontakt mit der Stoßfläche eines anderen Bauteils bewegt wir.

Vorteil: Gleiche Schweißgeschwindigkeit im gesamten Fügequerschnitt, gleichmäßiger Energieeintrag.

Prinzip: Ähnlich dem bekannten "Schwingschleifer"

 

 

 

 

 

  

Portables Zirkular-Schweißmodul PMO im Leichtbau, der als tragbares Schweißgerät ausgelegt ist.

Die Funktionen sind nach der Fügeaufgabe modular auszulegen:

Zirkular - Vibrationsschweißen mit/ohne Schwingweitenprofil, mit/ohne Frequenzprofil

Rotationsschweißen mit/ohne Drehzahlprofil

Rotatives - Vibrationsschweißen, das neue Reibschweißverfahren für rotationssymetrische Teile

Der Schweißmodul kann mit und ohne eigenen Schweißvorschub ausgelegt werden.

Leichtbau mit allen Funktionen der Reibschweißprozesstechnik in nur 15 kg Masse !

Bild 1: Schweißmodul ZMR1

Werkzeug-Aufnahmeplatte für Aufnahme–Werkzeuge, optional mit Schnellwechsel

Bild 2: ZMR 1 Seitenansicht,

Schweißmodul mit Aufnahmekonsol für verschiedene Tragsysteme

Bild 3: Designstudie Handschweißgerät PMO

Bild 4: Darstellung innen Handschweißgerät PMO



49 (0) 5657 91 30 21